Herzlich willkommen bei

EARTH-HEART

Die Erde ist für mich das größte Wunderwerk.

 

Ihre feinst angelegte Verwobenheit spiegelt einen Geist der Bewusstheit.

Alles dient Allem: Aus der Gesamtheit der intelligentesten Verflechtungen erhält Leben seine Kraft und Schönheit.

 

Diese ursprüngliche Kraft der Natur zu fühlen, anzuerkennen und liebend zu wahren ist meine Vision.

 

Mein ganz persönliches Empfinden und Spüren der Verwobenheiten von Mutter Erde ist, was ich mit unterschiedlichsten künstlerischen Mitteln mit Ihnen teilen möchte.

 

Im Spiel mit den fünf Buchstaben von earth(Erde) entdeckte ich, daß die gleichen Buchstaben heart(Herz) bilden.

Die englische Sprache offenbart uns neben der engen Verknüpfung von Herz und Erde auch diese:

 

Die Erde, als größte und freizügigste Geberin, zeigt uns, was es bedeutet bedingungslos zu sein. Was ein Wesenszug der Liebe ist, die mit dem Herz symbolisiert wird.

 

Ihr kraftvoller Organismus, mit seinem höchst differenzierten System, kann sein Potenzial am besten entfalten, wo wir die Erde mit ihren Kreaturen aus dem Herzen sehen.

 

Dafür bedarf es der Kunst (ART) des inneren Hörens (hear und ear) – dem Lauschen, was uns die Natur an Weisheit reicht.

 

Wie in der Liebe unter den Menschen auch, sind Verstehen und Verstanden sein elementare Schlüssel für Wohlergehen.

 

Die Tatsache, daß in Heart(Herz) die ART(Kunst) wohnt, sagt uns, daß die Kunst als kreativer Schöpferprozess, das Herz der Erde beflügelt.

 

Die Erde mit dem Herzen hören - das ist meine Kunst

 

Schöpfung wünscht sich von uns schöpferische Wege:

Denn Schöpfung ist ein hochlebendiges und permanent dynamisches Sein.

Neues Buchprojekt "Kuh sucht Gentlemen"

Was uns trägt kennen wir nur wenig: die Kuh.

Dieser wichtige Begleiter des Menschen, der schon in der Steinzeit die Wände der Höhlenbewohner schmückte, verdient unsere ganze Aufmerksamkeit. Denn nur noch 10% der Kühe sind noch so wie sie ursprünglich erschaffen wurden: Nur ca. 10% tragen noch Hörner, nur noch 10% leben in natürlicher Lebensweise. Derer sie jedoch bedürfen.

 

Wir dürfen davon ausgehen, daß wir fehltreten, wenn wir uns als Menschen zur Grundlage machen im Umgang mit der Schöpfung. Wir können nicht durchdringen, warum was wofür geschaffen ist. Gewiss ist mir: Alles hat einen tiefen Sinn. Im kleinsten Detail liegt eine tiefe Bewandtnis . Selbst das Wegnehmen – scheinbar – kleinster Einheiten bringt das große Ganze durcheinander. Die Eingriffe in die natürlichen Systeme gehören daher zu dem, was Menschen mit größter Obhut bedenken und erspüren sollten.

 

Am Beispiel der Kuh sensibilisert das Buch für die Kostbarkeit Natur, die Grundlage allen Lebens ist. In packenden Bildpaaren zeigt es auf wie anders sich ein natürlicher Umgang mit Leben auswirkt als ein widernatürlicher: wie kostbar und wichtig es ist, sich für natürliche Lebensgrundlagen zu engagieren. Sie zu bewahren.

 

Jeder kann seinen Beitrag leisten. Zentraler Schlüssel zu den aktuellen Mißständen ist wie wir uns ernähren. So haben wir die Wahl uns aus der Verbraucherrolle zu verändern hin zu FAIRbrauchern. Indem wir wertschätzend und bewusst einkaufen. Und die Landwirte aus der Landwirtschaft hinein in eine LANDWERTSCHAFT. Was wir mit unserer Ernährung in der Natur und unseren Mitgeschöpfen auslösen möge uns alle interessieren.

 

Nur im Respekt und in der Liebe für die Schöpfung finden wir wieder dahin, daß auch die nach uns lebende Generation den Reichtum und die Gesundheit der Natur vorfindet. Nur dann ist auch für unsere Nachkommen eigene Gesundheit möglich.

 

Ich bedanke mich daß Sie mit beitragen für eine Zukunft der Wertschätzung und das Gedankengut weiter reichen, denn gemeinsam vermögen wir viel.

 

 

Iris Noerpel-Schneider

November 2018

 

„Erst im Laufe der Arbeit mit diesem besonderen Buch wurde mir die Dimension des Inhalts klar.

Es wird nicht nur aufgezeigt, wie weit die natürliche und die reale Kuhhaltung heute auseinanderliegen.

Vielmehr ist es ein erkenntnisreicher Weckruf, der die Frage aufwirft:

wie weit können und wollen wir Menschen im Umgang mit unserer Verantwortung gegenüber der Natur gehen, und welche Auswirkungen hat das auf unsere ganz persönlich Zukunft?“

 

Januar 2017 - Martin Schöllhorn, Geschäftsführer Köselbuch


Besuchen Sie auch meine neue Website

Auf der Seite ARTenReich.diamonds können Sie den ganzen Regenbogen, das ganze Spektrum meines künstlerischen Ausdrucks entdecken: Von Schreiben bis Fotographie - auch die Denkerin und Philosophin finden Sie hier. Ich verstehe mich als Impulsgebende ebenso wie als Umsetzerin konkreter Projekte und Auftragsarbeiten - privat wie gewerblich.